Von der subtotalen Resektion zur Thyreoidektomie – Ergebnisse von über 1200 Patienten mit benignen Schilddrüsenerkrankungen

Urte Zurbuchen, Heinz J. Buhr & Hubert G. Hotz
Einleitung: Die subtotale Schilddrüsenresektion bei benignen Schilddrüsenerkrankungen war viele Jahre das Verfahren der Wahl. Aufgrund der erhöhten Komplikationsrate bei Re-Operationen von Rezidiven der Struma wird seit einigen Jahren die Thyreoidektomie propagiert. Ziel dieser Studie[for full text, please go to the a.m. URL]