Konzentrationen des Zytokins „MIF“ und Gukokortikoiden bei Patienten mit chronischen Wunden und deren möglicher Zusammenhang mit verlangsamter Migration von endothelialen Progenitorzellen (EPCs)

Gerrit Grieb, Davids Simons, Lena Eckert, Melanie Hemmrich, Guy Steffens, Jürgen Bernhagen & Norbert Pallua
Einleitung: Das Zytokin „Macrophage Migration Inhibitory Factor (MIF)“, ist in diverse inflammatorische und immunologische Prozesse involviert. Mittlerweile gibt es viele Hinweise, daß dieses Zytokin eine große Rolle in der Revaskularisierung und in der Wundheilung spielt. Dennoch[for full text, please go to the a.m. URL]