Carbonisierte ePTFE-Shuntprothesen mit und ohne Patch-Design- Ergebnisse einer prospektiv-randomisierten Multicenterstudie (DIVA)

Thomas Schmandra, Sebastian Fischer, Gerhard Krönung, Gert Langkau, Wolfgang Meichelböck, Hans Scholz, Peter Thon, Volker Mickley & Thomas Schmitz-Rixen
Einleitung: Die Offenheit angelegter Prothesenshunts wird überwiegend von den Umbauprozessen im Bereich der venösen Anastomose bestimmt, da die Arterialisierung des Blutflusses in der Vene zu einer unphysiologischen endothelialen Schubspannung mit konsekutiver Intimahyperplasie und Stenosenbildung[for full text, please go to the a.m. URL]