Behandlung des High-flow Steal-Syndroms durch konische Prothesenimplantation gesteuert durch Ultraschallflussmessung und O2C

Johannes Bernheim, Carsten Tecklenborg & Johannes Hoffmann
Einleitung: Die Behandlung des high-flow Stealsyndroms nach Dialyseshunt Anlage wird nach wie vor kontrovers diskutiert. Neben komplexen Verfahren wie Banding, steht auch die konische Prothesenimplantation zur Flussreduktion zur Verfügung, wobei ohne intraoperative Flussmessung und Messung der [for full text, please go to the a.m. URL]