Thorakoskopische Bergung eines interventionell eingebrachten, intrapulmonalen Fremdkörpers unter Durchleuchtung

Bassam Redwan, Joachim Schmidt, Volkan Kösek, Benedetta Bedetti, Hermann Aebert & Kartsen Wiebe
Einleitung: Die thorakoskopische Entfernung von tiefer im Lungenparenchym liegenden Strukturen ist schwierig, wenn keine manuelle Palpation möglich ist. In einigen Fällen kann eine präoperative Markierung (Anker oder Farbstoff) an der Lungenoberfläche bei der Orientierung helfen.[for full text, please go to the a.m. URL]