Die MUTYH-assoziierte Polyposis (MAP) – interdisziplinäre Diagnostik und Therapie

Dimitrios Pantelis, Robert Hüneburg, Stefan Aretz & Jörg C. Kalff
Einleitung: Die durch Mutationen im MUTYH-Gen autosomal-rezessiv erbliche MUTYH-assoziierte Polyposis (MAP) ist die wichtigste Differenzialdiagnose der APC-assoziierten FAP. Sie wird bei 15-20 % der APC-mutationsnegativen kolorektalen Adenomatosen diagnostiziert. Aktuelle Studien zeigen, dass bei[for full text, please go to the a.m. URL]