Pneumokokken-assoziierte Pleuraempyeme in Deutschland – Ergebnisse der ESPED Studie 2010–2012

S. Keller, C. Hagemann, F. Segerer, C. Schoen, M. Van Der Linden, A. Streng, M. A. Rose & J. Liese
Einleitung: In verschiedenen Ländern wurde auch nach Einführung der allgemeinen Pneumokokken-Impfung eine zunehmende Inzidenz parapneumonischer Pleuraergüsse und Empyeme (PPE/PE) im Kindes- und Jugendalter beobachtet. Fragestellung: Analyse des klinischen Verlaufes, des Pneumokokken-Impfstatus[for full text, please go to the a.m. URL]