Bewertung von Schmerzen – gibt es eine einfache, universelle Regel?

Sebastian Straube, Sheena Derry, Jocelyn Ireson-Paine & R. Andrew Moore
Die klinische Bewertung nicht objektivierbarer Symptome, z.B. Schmerzen, zu lehren, ist eine didaktische Herausforderung. Die Bewertung von Schmerzen erscheint komplex, denn erstens finden diverse Schmerzskalen Anwendung (visuelle Analogskala [VAS], numerische Bewertungsskala, verbale Bewertungsskala[for full text, please go to the a.m. URL]