Drei Jahre didaktisches Qualifizierungsprogramm an der medizinischen Fakultät Heidelberg – Wie profitieren die studentischen TutorInnen?

Erika Fellmer-Drüg, Nina Drude, Marlene Sator, Boris Neumann, Dietmar Chur, Jobst-Hendrik Schultz & Jana Jünger
Hintergrund: Vor dem Hintergrund knapper Ressourcen und einer breiten Evidenz der Effektivität von Peer-Assisted Learning (PAL) in der medizinischen Lehre nehmen studentische TutorInnen eine zunehmend bedeutende Rolle ein [ref:1], [ref:2], [ref:3], [ref:4],[for full text, please go to the a.m. URL]