Sozioökonomische Hintergrundfaktoren als Prädiktoren für Ergebnisse bei einem medizinischen Aufnahmeverfahren

Simon Fandler, Hans Peter Dimai, Éva Rásky, Philipp Zoidl & Gilbert Reibnegger
Ab 2013 wird an den drei österreichischen öffentlichen medizinischen Universitäten in Wien, Innsbruck und Graz ein neues, einheitliches Aufnahmeverfahren für das Humanmedizinstudium (MedAT-H) durchgeführt. Dieses besteht aus einem naturwissenschaftlichen Kenntnistest, einem [for full text, please go to the a.m. URL]