Fehlende Werte: Umgang, Probleme und Interpretation am Beispiel der Bewertung der Biologika zur Behandlung der rheumatoiden Arthritis

Julia Schiffner-Rohe, Sebastian Kloss, Sonja Eberle & Friedhelm Leverkus
Einleitung und Fragestellung: Fehlende Werte sind in klinischen Studien möglichst zu vermeiden. Insbesondere in Langzeitstudien ist dies häufig nicht möglich, was das Ersetzen fehlender Werte erforderlich macht. Die „points to consider“ der EMA fordern bei der Ersetzung [for full text, please go to the a.m. URL]