Machbarkeitsstudie zur Verwendung von Krankenkassendaten im Rahmen der Versorgungsforschung am Beispiel chronisch entzündlicher Darmerkrankungen (CED)

Nadine Fröhlich, Maike Albers & Antje Timmer
Einleitung und Fragestellung: Morbus Crohn (MC) und Colitis ulcerosa (CU) bilden die zwei häufigsten Formen der CED. Routinedaten der gesetzlichen Krankenversicherung gelten als bedeutende Basis für die Versorgungsforschung [ref:1]. Auf Grund des schubartigen Verlaufs und der unterschiedlichen[for full text, please go to the a.m. URL]