Methodische Aspekte der Nutzenbewertung am Beispiel des Dossiers A12-08: Vemurafenib bei Patienten mit BRAF-V600-Mutation-positivem, nicht eserzierbarem oder metastasiertem Melanom

Dietrich Knoerzer & Sibylle Sturtz
Vemurafenib ist zugelassen zur Behandlung des fortgeschrittenen Melanoms. Die Zulassung basiert auf einer pivotalen Studie mit den Behandlungen Vemurafenib und Dacarbazin. Bei dieser handelt es sich um eine offene, multizentrische, zweiarmige Parallelgruppenstudie mit insgesamt 675 Patienten und einer[for full text, please go to the a.m. URL]