Ist die blue line des oberen Bogenganges von einer Dehiszenz mit digitaler Volumentomographie oder hochauflösender Computertomographie zu unterscheiden?

Martin Bremke, Jan-Christoffer Lüers, Antoniu-Oreste Gostian, Franziska Dorn, Claus Unkel, Jens Höllering & Dirk Beutner
Einleitung: Mit einer Dehiszenz des oberen Bogenganges werden diverse neuro-otologische Störungen postulatorisch in Verbindung gebracht. Für die Diagnosestellung ist eine nicht darstellbare ossäre Begrenzung des häutigen Labyrinthes essenziell. Vor diesem Hintergrund sollte überprüft[for full text, please go to the a.m. URL]