Zervikale Pfählungsverletzung: ein Fallbericht

Marietta Glötzner, W. Pethe & Klaus Begall
Fallbericht: Ein 12-jähriger Junge rammte sich im Rahmen eines Sturzes einen Ast in den Hals. Er befand sich in einem stabilen und wachen Allgemeinzustand bei regelrechten Vitalparametern. Inspektorisch zeigte sich zervikal in Regio III linksseitig das Ende eines etwa 0,5 cm breiten Astes in Hautniveau,[for full text, please go to the a.m. URL]