Weichteiltumoren des Kopf-Hals-Bereiches

Wiebke Laffers, Gesa Stöhr, Friederike Göke, Eva Wardelmann, Friedrich Bootz & Andreas OH Gerstner
Einleitung: Die Inzidenz von Weichteiltumoren im Kopf-Hals-Bereich ist mit 300/100.000 Einwohner (benigne) bzw. 3/100.000 Einwohner (maligne) niedrig. Insbesondere aber Sarkome stellen eine Tumorentität mit einem bunten histologischen Bild dar. Wir stellen eine retrospektive Studie über[for full text, please go to the a.m. URL]