Möglichkeiten der Cochlea Implantatversorgung nach translabyrinthärer Vestibularisschwannomentfernung

Sina Lehmann, Nina Wichmann, Aleander Blödow & Marc Boris Bloching
Einleitung: Hauptfolge einer Resektion von Vestibularisschwannomen ist eine einseitige Ertaubung (SSD), die zu einem verminderter Hörvermögen im Störgeräusch und einer Verschlechterung des Richtungshörens führt. Rehabilitationsmöglichkeiten beinhalten die HG –[for full text, please go to the a.m. URL]