Hirnstammimplantatversorgung bei einem gehörlos geborenen Kind mit Entwicklungsstörung – eine Falldarstellung

Angelika Strauß-Schier, Urte Rost, Angelika Illg, Gert Joseph & Thomas Lenarz
Einleitung: Die Versorgung mit einem Hirnstammimplantat (ABI) bei gehörlos geborenen Kindern ist noch relativ selten. Meist liegen bei den Kindern zusätzliche Beeinträchtigungen vor. Deshalb ist davon auszugehen, dass diese auch Auswirkungen auf die Hör- und Sprachentwicklung nach[for full text, please go to the a.m. URL]