Pallister-Killian-Syndrom – ein pädaudiologischer Fallbericht

Lisa Kristina Göderer, Irina Sebova, Ulrich Eysholdt, Michael Döllinger & Anke Ziethe
Das Pallister-Killian-Syndrom (PKS), eine chromosomale Fehlbildung (Tetrasomie 12p Mosaik), ist eine seltene Erkrankung. Obwohl die Kinder schon als Neugeborene wegen der Kopf- und Gaumenform äußerlich auffallen, wird die Diagnose selten gestellt (2012 weltweit ca. 150 Fälle). Obligatorisches[for full text, please go to the a.m. URL]