Papillomaviren in Polyposis nasi, speziell in Choanalpolypen

Mirco Schapher, Mareike Knör, Johannes Zenk & Olaf Wendler
Einleitung: Die Ätiologie der chronisch-hyperplastischen Rhinosinusitis mit Nasenpolypen ist trotz einiger Untersuchungen weitestgehend ungeklärt. Der einseitig gestielte Choanalpolyp, meist aus der Kieferhöhle bis in den Nasenrachenraum wachsend, bildet eine Sonderform der Polyposis [for full text, please go to the a.m. URL]