Körperliche Entwicklung nach Adenotosillotomie bei Kindern mit obstruktivem Schlafapnoe-Syndrom

Alfred Dreher, Thomas Braun & Martin Patscheider
Das kindliche obstruktive Schlafapnoe-Syndrom (OSAS) geht oft mit einer wahrscheinlich durch die vermehrte nächtliche Atemarbeit bedingten Gedeihstörung einher. Eine bezüglich des OSAS erfolgreiche Adenotonsillotomie sollte daher zu einer Normalisierung der körperlichen Entwicklung[for full text, please go to the a.m. URL]