Kopf-Hals-Manifestationen der Hyper-IgG4-Erkrankung: Differenzialdiagnose und Fallstricke aus Sicht des Pathologen

Abbas Agaimy
Einleitung: Die Hyper-IgG4-Erkrankung stellt eine neulich definierte Gruppe heterogener Autoimmun-vermittelter Erkrankungen dar, welche durch den Befall eines organs/Organsystems bzw. auch diverser Organsysteme gekenzeichnet wird. Die Autoimmunpankreatitis stellt den Prototyp dieses Krankheitbildes[for full text, please go to the a.m. URL]