Die kongenitale Ranula – Ein Fallbeispiel

Henrike Gärtner & Veit Maria Hofmann
Einleitung: Bei der einfachen Form einer Ranula handelt es sich um eine Retentions- oder Pseudozyste ausgehend von der Glandula sublingualis. Ranulae kommen bevorzugt bei Kindern und Jugendlichen vor, kongenitale Formen sind selten. Kasuistik: Wir berichten über einen sieben Wochen alten Säugling,[for full text, please go to the a.m. URL]