Eine technisch schwierige radikale Prostatektomie führt nicht zu einem schlechteren funktionellem postoperativem Ergebnis

U. Michl, L. Budäus, H. Isbarn, T. Schlomm, I. Thederan, T. Steuber, H. Heinzer, G. Salomon, A. Haese, H. Huland & M. Graefen
Einleitung: Bei adipösen Patienten, ausgeprägten Gefäßstrukturen, adhärenten periprostatischem Gewebe kann eine radikale Prostatektomie (RP) technisch schwierig sein und mit einer deutlich verlängerten Op-Zeit einhergehen. Ziel der vorliegenden retrospektiven Studie war,[for full text, please go to the a.m. URL]