Seed Migration nach LDR-Brachytherapie der Prostata mit J-125 Permanentimplantaten

D. Abt, P. Markart, C. Schwab, D.S. Engeler, H. Schiefer, L. Plasswilm & H.-P. Schmid
Fragestellung: Bei der interstitiellen LDR-Brachytherapie zur Behandlung des Prostatakarzinoms erfolgt die Dosisapplikation hauptsächlich in den ersten Monaten nach Implantation. Dosimetrische Untersuchungen sowie Lagekontrollen der Seeds werden daher in den ersten Wochen postoperativ durchgeführt.[for full text, please go to the a.m. URL]