Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Syndrom (ADHS) – „Fällt man vom Ritalin tot um?“ – Kritische Auseinandersetzung mit der Empfehlung zu einer kardialen Abklärung vor einer Stimulantientherapie

R. Eyermann
Frage- bzw. Problemstellung: Die Notwendigkeit einer kardialen Risikoevaluation vor Stimulanzientherapie des Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Syndrom (ADHS) mit Methylphenidat (MPH) oder Atomoxetin wird seit längerem kontrovers diskutiert. Immer wieder berichten Kasuistiken über[for full text, please go to the a.m. URL]