Späte Manifestation einer angeborenen Zwerchfellhernie bei einem Frühgeborenen

E.-M. Westenfelder & L. Gortner
Einleitung: Kongenitale Zwerchfellhernien betreffen mit deutlicher Knabenwendigkeit ca. 1:4000 Neugeborene. In über 80% handelt es sich um einen linksseitigen Defekt auf Grund fehlender Fusion von Zwerchfellanteilen in der 3.-12. Schwangerschaftswoche. Gehäuft tritt der Defekt bei [for full text, please go to the a.m. URL]