Radiologische Kriterien nicht-syndromaler Schädelnahtsynostosen in der Abgrenzung zu Lagerungsdeformitäten

Christian Linz, Felix Kunz, Hartmut Böhm & Tilmann Schweitzer
Einleitung: Die Empfehlung Säuglinge nach der Geburt auf den Hinterkopf zu lagern (back to sleep campaign) hat zu einer Zunahme des lagerungsbedingten Plagiozephalus geführt. Differentialdiagnostisch ist eine Abgrenzung zu einer vorzeitigen Fusion einer Schädelnaht von entscheidender [zum vollständigen Text gelangen Sie über die oben angegebene URL]
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.