Transsektoraler Pfad für die operative Versorgung von Wirbelsäulenpatienten

Horst Poimann & Gabriele Schuster
Einleitung: Bei einer operativen Wirbelsäulenbehandlung stellt die sektorale Trennung in ambulante Versorgung, stationäre Versorgung und Rehabilitation ein Problem dar. Entstehende Wartezeiten aufgrund von Schnittstellenproblematiken mit verspätetem, verzögertem Behandlungsbeginn[zum vollständigen Text gelangen Sie über die oben angegebene URL]
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.