Mono versus bipolare Radiuskopfprothese: Komplikations- und Revisionsrate nach endoprothetischer Versorgung einer Radiuskopffraktur im Vergleich zweier Radiuskopfprothesenmodelle Typ \"MoPyc\" (Tornier) und \"rHead\" (SBI)

Yves Gramlich, Eva Krausch, Alexander Klug, Reinhard Hoffmann & Kay Schmidt-Horlohé
Fragestellung: Bei komplexen Radiuskopffrakturen zeigt die Versorgung mittels Radiuskopfprothesen zunehmend ein besseres Outcome und eine geringere Komplikationsrate gegenüber Osteosynthesen. Betroffen ist meist ein junges Kollektiv. Mit Komplikationen im Verlauf muss in bis zu 30% der Fälle[zum vollständigen Text gelangen Sie über die oben angegebene URL]
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.