Ein Arzt darf, was er kann - auch außerhalb seines Fachgebiets

A. Wienke
Der jetzt im Wortlaut bekannt gewordene Kammerbeschluss des Bundesverfassungsgerichts vom 01.02.2011 – 1 BvR 2383/10 – wird den Inhalt und den Umfang der ärztlichen Berufs-ausübung zukünftig maßgeblich verändern. Einige Kommentare sprechen gar von einer Re-volution des ärztlichen Weiterbildungsrechts. In einer berufsrechtlichen Entscheidung stellt das Bundesverfassungsgericht fest, dass Fachärzte grundsätzlich auch außerhalb ihrer durch die jeweiligen Weiterbildungsordnungen beschriebenen Fachgebietsgrenzen tätig sein dürfen. Entscheidender Qualifikationsnachweis für die Frage, in welchem Umfang und Inhalt Ärzte tätig sein dürften,...