Rhinochirurgische Eingriffe erhöhen die Compliance von CPAP versorgten Patienten mit obstruktivem Schlafapnoesyndrom (OSAS) und behinderter Nasenatmung

Stefan Wenzel, Fabienne Oberhansl, Elisabeth Smith, Philipp Grün, Nicole Rotter & Konrad Kastl
Einleitung: Die CPAP Therapie ist die Therapie der Wahl zur Behandlung des OSAS. Die Langzeitakzeptanz dieser Methode wird jedoch durch eine behinderte Nasenatmung eingeschränkt. Aus diesem Grund führten wir funktionelle rhinochirurgische Eingriffe zur Verbesserung der Masken-Compliance durch. Ziel dieser Studie war es, den Effekt dieser Eingriffe zu belegen. Methoden: 22 CPAP versorgte Patienten mit subjektiver Maskenunverträglichkeit wurden je nach vorliegender Pathologie mittels Septumplastik, Muschelplastik oder Septorhinoplastik therapiert. Die folgenden Daten wurden sowohl retrospektiv für die...