Ausgeprägter Hypopharynxabszess nach Fremdkörperingestion

Steffen Mehnert, Cornelia Seidel, Jana Marschner & Bekele A. Mekonnen
In dieser Falldarstellung berichten wir über eine 62-jährige Patientin, die sich wegen akuter Dyspnoe und Aphagie seit 2 Tagen in unserer Klinik vorgestellt hatte. Vorausgegangen war eine Fremdkörperentfernung 4 Tage zuvor, nachdem die Patientin beim Verzehr einer Hühnersuppe einen 4 cm langen Hühnerknochen verschluckt hatte. Dieser konnte wegen seiner komplizierten Lage (Interaryregion/ Hypopharynx) nur in Sedierung, aber problemlos entfernt werden. Im Rahmen der nun durchgeführten Lupenlaryngoskopie imponierte eine ausgeprägte ödematöse Schleimhautschwellung im gesamten rechten Hypopharynx....