Dexamethason-Verteilung in der Cochlea nach intracochleärer „single shot“ Applikation durch die Rundfenstermembran

Hartmut Hahn, Thorsten Biegner, Bernd Kammerer, Ursula Delabar, Alec Salt, Hans-Peter Zenner & Stefan Plontke
Einleitung: Einer wachsenden Anzahl von Berichten zur intratympanalen Glukokortikoid-Injektion steht eine Vielzahl offener Fragen bei der lokalen Medikamentenapplikation an das Innenohr gegenüber. So haben Experimente eine erhebliche Variabilität in den absoluten Konzentration in der Perilymphe und in den baso-apikalen Konzentrationsgradienten in der Scala tympani gezeigt. Die direkte intratympanale Applikation durch die Rundfenstermembran (RFM) sollte einen Vorteil einer besseren Steuerbarkeit von absoluter intracochleärer Konzentration und der Verteilung im Innenohr bieten. Methodik: In Meerschweinchen wurde in vivo...