Multiple Cherry Haemangiomata im Kopf-Hals-Bereich

Christiane Albrecht, Henrik Losenhausen & Peter R. Issing
Einleitung: Cherry Haemangioma (CH) sind benigne Ansammlungen von dilatierten Kapillaren und Venolen in der oberflächlichen Dermis. Die Läsionen beginnen als erythromatöse Maculae, die sich zu papulösen Raumforderungen entwickeln. Eine Geschlechtsprävalenz besteht nicht. In der Literatur wird über Verläufe mit multiplen Läsionen nach Schwefel-, Senfgas- oder Bromidexposition berichtet. Erkrankungshäufungen wurden in Altenheimen beschrieben, die den Verdacht auf Kontagiosität nahelegen. Die Pathognese der CH ist noch unklar. Weder genetische noch angiogenetische Faktoren konnten eruiert werden.Die meisten CH...