Metastase eines multiplen Myeloms im Felsenbein: Differentialdiagnose der Fazialisparese

Dimitrios Tziouris & Daniel Böger
Einleitung und Methoden: Wir berichten über den Fall einer 60-jährigen Patientin, die sich mit einer kompletten Gesichtslähmung links bei uns vorstellte. Otoskopisch zeigte sich ein obturierender, glatt begrenzter Tumor im linken Gehörgang, die Untersuchung der übrigen kranialen Nerven war unauffällig. Ein Angio-CT sowie ein Schädel-MRT erweckten zunächst den Verdacht auf einen Glomustumor, in der weiteren bildgebenden Diagnostik stellte sich jedoch eine multiple ossäre Metastasierung im Bereich der Rippen und des Sternums dar. Angesichts der Befunde...