Management penetrierender Halsstich und -schnittverletzungen

Silke Strathmann, Ulrike Förster, Nadine Thieme & Heidi Olze
Einleitung: Penetrierende Halsverletzungen können innerhalb kürzester Zeit zu lebensbedrohlichen Situationen führen und stellen aufgrund der komplexen Anatomie, der Nähe vitaler Strukturen und der Gefahr der akuten Verlegung der Atemwege eine Herausforderung in der Notfallmedizin dar. Ziel der Studie war die retrospektive Analyse von Patienten mit diesem Verletzungsmuster zur Optimierung des klinischen Managements in Diagnostik und Therapie. Methoden: In die Studie wurden insgesamt 35 Patienten mit Halsstich- und Halsschnittverletzungen eingeschlossen, die von 2001-2009 in unserer Klinik...