Bazilläre Angiomatose der Nasenschleimhaut

Martin Scharfenberger, Randolf Riemann & Christian Milewski
Bei der bazillären Angiomatose (syn. epitheloide Angiomatose, bazilläre epitheloide Angiomatose) handelt es sich um eine seltene, vorwiegend bei Personen mit Immundefekten auftretende Infektionserkrankung, hervorgerufen durch verschiedene zu den Proteobakterien zählenden Bartonella-Species, speziell Bartonella henselae und quintana. Betroffene sind zu über 90 Prozent HIV-infizierte Patienten. Das am häufigsten betroffene Organsystem ist die Haut. Die Erkrankung kann sich aber auch an den Schleimhäuten manifestieren. Das histologische Bild ist gekennzeichnet durch die ausgeprägte lobuläre Proliferation kapillärer Gefäße, was...