Wegener Granulomatose – bilaterale Fazialisparese und Parese der kaudalen Hirnnerven – eine diagnostische Herausforderung

Julia Kristin, Angelika Borrmann, Thomas Klenzner, Felix Knapp & Jörg Schipper
Einleitung: Die Wegener Granulomatose ist gekennzeichnet durch eine Vaskulitis der kleinen Gefäße und nicht verkäsende Granulome. 95% der Patienten zeigen Symptome im Kopf-Hals-Bereich. Häufige Manifestationen sind chronische Rhinosinusitiden sowie Mittel- und Innenohrsymptome. Paresen von Hirnnerven werden eher selten berichtet. Falldarstellung: Dieser Fallbericht stellt den Verlauf und die diagnostische Herausforderung einer Patientin mit Wegener Granulomatose im Bereich des Mastoids beidseits und des Temporallappens vor. Initial zeigte sich bei Z.n. Mastoidektomie alio loco eine einseitige und im...