Mastoidrekonstruktion mit einem Titangitter

Jonas Zirkler & Konrad Schwager
Einleitung: Bei der Cholesteatomsanierung hat sich die am Entstehungsweg orientierende Operationsmethode bewährt. Dabei wird das Cholesteatom vom Entstehungsort unter Abfräsen der hinteren Gehörgangswand und des lateralen Mastoids freigelegt. Zur Wiederherstellung ursprünglicher Verhältnisse ist die Rekonstruktion der hinteren Gehörgangswand angezeigt. Knorpel allein erweist sich häufig als zu wenig resistent. Alle bisherigen Methoden der Rekonstruktion haben sich rein auf die Hinterwand beschränkt. Das hier vorgestellte Verfahren zielt auf eine gesamte Rekonstruktion des Mastoids einschließlich septaler Strukturen ab....