Suppressorzellen myeloischen Ursprungs (Myeloid-derived suppressor cells) im Blut von Krebspatienten enthalten unreife neutrophile Granulozyten mit eingeschränkten Migrationseigenschaften

Sokratis Trellakis, Stephan Lang, Motaz Elian, Kirsten Bruderek, Dominik Schmaltz, Henrik Suttmann, Marcus Schenck, Jürgen Welling, Peter Zabel & Sven Brandau
Einleitung: In murinen Tumormodellen wurden immunsuppressive unreife myeloide Zellen monozytären und granulozytären Ursprungs nachgewiesen und als so genannte MDSC (myeloid-derived suppressor cells) definiert. Die Identität und Funktion von MDSC in Krebspatienten ist Gegenstand aktueller Forschung. Einige Autoren schlagen vor, dass reife aktivierte Neutrophile im peripheren Blut humane MDSC repräsentieren. Methoden: Wir analysierten das periphere Blut von 103 Patienten mit unterschiedlichen Krebstypen aus der HNO, Urologie und Pulmologie. Neutrophile Granulozyten wurden über Immunphänotypisierung und funktionelle Untersuchungen...