Druckfestigkeit natürlicher und künstlicher Speichelsteine

Robert Schatton, Klaus Knop, Amal Alkosbi, Hans-Georg Kempf & Helmut Schatton
Einleitung: Künstliche Speichelsteine zeigen eine mit humanen Sialolithen vergleichbare Auflösungsgeschwindigkeit nach Chemolyse und Elektrolitholyse. Die mechanischen Eigenschaften humaner und künstlicher Speichelsteine sind weitgehend unbekannt. Ziel dieser Studie war eine vergleichende Druckfestigkeitsprüfung. Methoden: Künstliche Speichelsteine wurden mittels Dragierverfahren aus Hydroxylapatit und Gelatine hergestellt. Eine Härtung der Steine erfolgte durch Lagerung in Formaldehyddampf (n=10, mittleres Gewicht 74±22 mg). Als Vergleichsgruppe dienten submandibuläre humane Speichelsteine (n=10, mittleres Gewicht 84±55 mg). Mit einem Tablettenbruchfestigkeitstester (Typ TBH 210, Fa. ERWEKA,...