Vakuumtherapie bei ausgedehnter pharyngokutaner Fistel nach Laryngektomie

Maximilian Reiter & Oliver Reichel
Einleitung: Seit Mitte der 1990er Jahre wird „Vacuum assisted closure“ (VAC) zur Förderung der Wundheilung bei Wundheilungsstörungen eingesetzt. In der Kopf-Hals-Chirurgie fand dieses System allerdings bisher nur wenig Beachtung. Methoden: Ein 54-jähriger Patient stellte sich im November 2009 mit progredienter Dysphagie und einer Raumforderung links cervikal in unserer Klinik vor. Im Rahmen einer Mikrolaryngoskopie, sowie Staginguntersuchungen wurde ein cT3 cN2a cM0 G3 Hypopharynxkarzinom links gesichert. In der Vorgeschichte des Patienten wurde im Jahre 2007 bei...