Kleinzelliges neuroendokrines Karzinom als Primärtumor im Zungengrund

Gabriella Böröczki & Daniel Böger
Wir berichten über den Fall einer 56 jährige Patientin, die sich in unserer Klinik mit einer seit vier Monaten bestehenden Dysphagie und multiplen cervicalen Schwellungen vorstellte. Klinisch zeigte sich ein exulcerierender Tumor im Bereich des Zungengrundes und sonographisch mehrere vergrößerte Lymphknoten beiderseits. Das routinemäßige Staging war sonst unauffällig. Die histologische Untersuchung einer in der Panendoskopie entnommenen Probe ergab ein kleinzelliges neuroendokrines Karzinom. Zur Absicherung der in dieser Lokalisation seltenen Entität wurde in einem zweiten Schritt...