Proteomanalyse zur Beeinflussung der Wundheilung respiratorischer Epithelzellen durch Roxithromycin

Achim Georg Beule, Kathrin Scholten, Werner Hosemann & Christian Scharf
Einleitung: Makrolide sind in den letzen Jahren zur Behandlung der chronischen Sinusitis etabliert worden. Zur Auswirkung in der postoperativen Phase liegen derzeit keine Erfahrungsberichte vor. Im Tiermodell werden Makrolide aktiv in die Atemwege sezerniert und dort von Makrophagen aufgenommen. Ziel dieser Untersuchung war es, an der Wundheilung beteiligte Proteine zu identifizieren und mit der makroskopischen Auswirkung von Roxithromycin in verschiedenen Dosierungen zu korrelieren. Material und Methoden: Respiratorische S9-Epithelzellen in einem standradisierten Wundmodell verwendet. Dem Medium...