Botulinumtoxin A – Einsatz bei ausgeprägter Wundheilungsstörung mit Speichelfistel nach laterofazialer Parotidektomie

Julian Benjamin Pump, Thorsten Send, Friedrich Bootz & Mark Jakob
Einleitung: Speichelfisteln treten zu 4–14% nach laterofazialen Parotidektomien auf. Durch Speichelaustritt in den Wundbereich kann es zu ausgeprägten Wundheilungsstörungen kommen. Neben der Selbstlimitierung durch Kompression oder chirurgischer Revision kann die anticholinerge Wirkung von Botulinumtoxin A genutzt werden, um die Speichelsekretion zu hemmen und somit einen regelrechten Wundheilungsprozess zu gewährleisten. Methoden: Wir berichten über zwei Patienten im Alter von 69 und 67 Jahren, die am 5. bzw. am 3. postoperativen Tag nach laterofazialer Parotidektomie eine ausgeprägte...