Ungewöhnliche Fremdkörper im Larynx (Fehler und Gefahren)

Anke Mertens, Laszlo Scheinpflug, Ulrich Vorwerk, Nikolaos Davaris, Juliane Grau & Christoph Arens
Fremdkörper im HNO-Bereich sind häufig. Bei der Verlegung der Luftwege kann es zu lebensbedrohlichen Situationen kommen. Zum einen ist dies durch direkte Blockierung der Atemwege, zum anderen durch ein sekundäres Anschwellen der Schleimhaut durch den Fremdkörperreiz bedingt. Vor allem laryngeale Fremdkörper können zu akuter Luftnot führen. Wir berichten über einen Patienten, der sich bei einem Fahrradsturz eine Unterarmfraktur sowie ein leichtes Schädelhirntrauma zuzog. Nach einer Woche kam es zu einer zunehmenden Dysphonie und -phagie. Bei...