Abgestufte Entstehung exzessiven gustatorischen Schwitzens nach Parotidektomie und Neck dissection

Sabrina Köhler, Christoph Matthias & Rainer Laskawi
Einleitung: Gustatorisches Schwitzen (Typ 1) entsteht nach Denervation von Schweißdrüsen durch Fehlaussprossung parasympathischer Fasern, typischerweise nach Parotisoperationen. Auch nach Halseingriffen kann Gustatorisches Schwitzen entstehen (Typ 2) durch Läsion präganglionärer sympathischer Fasern. Herr P. stellte sich mit einer außergewöhnlich starken Symptomatik vor. Anfang der 90er Jahre war wegen benigner Tumore beidseits eine laterale Parotidektomie durchgeführt worden. Postoperativ bestand anamnestisch ein „mildes“ Schwitzen. 2004 erfolgte bei Oropharynxcarcinom eine Neck dissection beidseits. In der Folge leidet Herr P....