Prävalenz kochleärer Sklerosierung bei akut Ertaubten

Thomas Braun, Franziska Dirr, Joachim Müller & Birgit Ertl-Wagner
Einleitung: Die vorliegende Arbeit untersucht die Prävalenz kochleärer Sklerosierung in einer Kohorte akut ertaubter Patienten. Methoden: Eingeschlossen wurden 64 Patienten mit unilateraler, akuter, idiopathischer Ertaubung und entweder einem hochauflösenden CT des Felsenbeins (isotrope räumliche Auflösung ≤0,8 mm; n=18) oder einem hochauflösenden CISS-MRT (isotrope räumliche Auflösung ≤1 mm; n=55). 9 Patienten hatten beide Modalitäten erhalten. Ein erfahrender Kopf-Hals-Radiologe führte gegenüber den klinischen Symptomen verblindet eine standardisierte Befundung bezüglich Zeichen einer kochleären Sklerosierung durch. Ergebnisse: Radiologische Zeichen...