Bilaterale Vestibulopathie der Otolithenorgane

Katrin Blättner, Ines Repik, Roland Hülse, Alexander Blödow & Leif Erik Walther
Einführung: Die bilaterale Vestibulopathie ist eine seltene Erkrankung des Gleichgewichtsorgans, die mit einer pathologischen thermischen Prüfung gesichert wird und mit Oszillopsien einhergeht. Heute ist es möglich die Rezeptorfunktion objektiv, seiten- und rezeptorspezifisch unter zeit- und frequenzdynamischen Aspekten zu erfassen, so dass, neben den Bogengängen, auch die Otolithenfunktion in die Definition einer bilateralen Vestibulopathie einbezogen werden muss. Fall: Wir berichten über eine 75-jährige Patientin mit seit 2003 bestehendem Schwankschwindel und daraus resultierenden Stürzen mit Verletzungsfolge. Die...